16:8 Intervallfasten

Beim 16:8 Intervallfasten wird dein Tag in eine 16 stündige Fastenphase und eine 8 stündige Essenszeit aufgeteilt.

Gestartet wird mit einer 8 stündigen Essenphase in der du ganz normal Essen kannst. Darauf folgt die 16 stündige Fastenzeit, in der du keinerlei energiereiche Nahrung oder Getränke zu dir nimmst. Aber keine Angst, diese findet zum Teil über Nacht statt.

Du stellst also deinen Tagesrythmus auf ein spätes Frühstück und frühes Abendessen um. Dies fördert die Fettverbrennung und gönnt deinem Körper Ruhe.

 

Tipps für die Umsetzung:

  • wähle den Zeitraum sodass er sich in deinen Alltag integrieren lässt.
  • Esse in der Nicht- Fastenzeit normale, ausgewogene und gesunde Mahlzeiten
  • Teile deine Mahlzeiten am besten auf (Frühstück, Mittag & Abendessen) Den meisten reichen aber auch zwei Mahlzeiten
  • Bevorzuge einen Mix aus Obst, Gemüse, Protein- und Kohlehydratreichen Lebensmitteln
  • Trinke mind. 2 Liter Wasser oder ungesüssten Tee
  • Vermeide während der Fastenzeit intensive körperliche Belastung, bis Du Dich an den neuen Rhythmus gewöhnt hast.

Hast du es bereits schonmal ausprobiert?! Dann schreib mir deine Erfahrungen in die Kommentare – ich freu mich 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top